Veranstaltungshinweis 09.Mai 2012 Köln

Hier ein Veranstaltungshinweis für eine öffentliche Diskussion zum Thema “Was heißt Kulturradio heute” am Mittwoch, den 09. Mai 2012 um 20h im Kölner Schauspielhaus, Offenbachplatz:

STREITBAR 14: RETTET DAS KULTURRADIO JETZT!

Gäste: Hans-Joachim Lenger, Prof. für Philosophie, „Initiative für Kultur
im Radio“ / Richard David Precht, Autor und Philosoph / Manos Tsangaris,
Komponist und Performance-Künstler / Wolfgang Schmitz, Hörfunkdirektor des
WDR /  Klaus Staeck, Präsident der Akademie der Künste Berlin /
Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff, Kulturpolitiker, bis 2010
Kulturstaatssekretär in NRW (angefragt) / Gabriele Gillen, Redakteurin bei
WDR3
Moderation: Hermann Theißen, Journalist, Köln

Eintritt frei

Bei dieser Veranstaltung werden die Geschäftsleitung des Westdeutschen
Rundfunks und unsere „Initiative für Kultur im Rundfunk“ erstmals
öffentlich miteinander diskutieren. Themen sind die geplante neuste
Programmreform für das Kulturprogramm WDR 3, seine „allmähliche Zurichtung
in ein leicht konsumierbares Häppchenangebot“ und die Idee eines
Moratoriums.

Über den konkreten Fall hinaus geht es aber – gemeinsam mit den
Kulturschaffenden auf dem Podium – vor allem um grundsätzliche Fragen: Was
heißt Kulturradio heute? Wie schaffen wir im Radio wieder Raum für
Reflexion und Aufklärung? Wie kann und muss der Widerstand gegen Marktlogik
und die „Diktatur der Mehrheit“ aussehen? Welche Legitimation hat der
öffentliche-rechtliche Rundfunk, wenn er sich immer mehr seiner privaten
Konkurrenz annähert? Welche Ideen gibt es für ein künftiges
öffentlich-rechtliches und gebührenfinanziertes Kulturradio?

Hinterlasse eine Antwort